Präparation und Bergung eines Skelettes in situ.

Hintergrund: Das Individuum starb in einem Haus während eines Überfalls ca. 4200v.Chr., teilweise in ein Vorratsgefäß verrutscht. Präparation für den Transport ins Regionalhistorische Museum Pazardjik (BG).

"Grundreinigung" vorher / nachher

Hintergrund: Erste Reinigung des Schädels im trockenen Zustand, Entnahme von Bodenproben zwecks Untersuchung auf Sekundäbestattung. Das Individuum weist eine der weltweit ältesten bisher nachgewiesenen medizinischen Handamputationen auf.

Schädelpräparition

Hintergrund: Freipräparierung eines plattgedrückten Schädels aus dem Gräberfeld von Varna (ca. 4500 v.Chr.), einem der wenigen halbwegs erhaltenen Schädel der Serie. Der Schädel weist eine Dicke von etwa 8 cm auf. Bearbeitungszeit: etwa 14 Arbeitstage

Hier das Bild aus der Titelleiste.

Hintergrund: mittelalterliches Skelett. Teile von ihm waren bereits vor über 30 Jahren freigelegt worden, der Rest steckte im Profil und wurde bei einer Profilbegradigung geborgen.

anthropol

Archäologische Anthropologie

Wir machen Ihren Knochenjob! 

 

 

Steve Zäuner M.A.

Trumsdorf 18

95349 Thurnau

info[at]anthropol.de

 

Wissenschaft kompetent

und spannend!

 

 

Material aus Baden-Württemberg wird nach den Richtlinien des LAD bearbeitet.

https://www.denkmalpflege-bw.de/geschichte-auftrag-struktur/archaeologische-denkmalpflege/firmenarchaeologie/

 

 

Material aus Bayern wird nach den Richtlinien des BLfD und der SAPM bearbeitet.

http://www.sapm.mwn.de/index.php/de/skelett-befundung

 

 Bildergebnis für facebook logo